HARZ Hallen & Zelte Hallenbau mit System – schnell, günstig & bundesweit

FLEXX-Mietmodell

Clever mieten statt kaufen

FLEXX-Mietmodell

Zelthallen und Leichtbauhallen mieten

Eine Zelthalle oder Leichtbauhalle zu mieten ist die ideale Lösung für kurz- bis mittelfristigen Raumbedarf von etwa 3 Monaten bis 5 Jahren. Dabei hat das FLEXX-Mietmodell keinen Einfluss auf die gewünschte Hallengröße oder Ausstattung. Genau wie beim Kauf können Sie frei wählen – und das zu einem Bruchteil der Kosten für einen massiven Hallenbau. Die Höhe der Mietraten ist über die gesamte Laufzeit vertraglich garantiert und gleichbleibend. Bei Bedarf kann die Mietdauer über die vereinbarte Mindestlaufzeit hinaus jederzeit durch Sie verlängert werden. In keinem Fall müssen Sie mit Mieterhöhungen für Ihre Zelt- oder Leichtbauhalle rechnen. So bleiben Sie in jeder Situation flexibel.

Neben den niedrigen Mietkosten, ist das „Mieten von Leichtbauhallen und Zelthallen“ für die meisten Kunden vor allem interessant, weil sie die Mietraten sofort als Kosten absetzen können und langwierige Abschreibungen erspart bleiben. Das FLEXX-Mietmodell bindet kein Eigenkapital und schont die Liquidität Ihres Unternehmen.

FLEXX-Mietmodell mit Kaufoption
Bei einer vereinbarten Kaufoption kann die Zelt-/Leichtbauhalle im Anschluss an die Mietlaufzeit in Ihr Eigentum übergehen. Der Kaufpreis bzw. Restwert wird bereits bei Vertragsabschluss vereinbart, so dass es später keine unplanmäßigen Überraschungen gibt. Beim Übernahme-Kaufpreis wird Ihnen ein Teil der Mietkosten angerechnet. Beim FLEXX-Mietmodell mit Kaufoption erwerben Sie nicht die Katze im Sack. Testen Sie die Zelthalle bzw. Leichtbauhalle auf Herz und Nieren und entscheiden Sie sich erst, wenn die Halle genau Ihren Vorstellungen entspricht.

Ihre Vorteile

  • Kosteneinsparung: Bei temporären Einsatz ist „Mieten“ deutlich günstiger als „Kaufen“.
  • Variable Laufzeit: Die Mietdauer kann über die vereinbarte Mindestlaufzeit hinaus jederzeit verlängert werden.
  • Keine Mieterhöhung: Feste Raten sorgen für die nötige Planungssicherheit über die gesamte Laufzeit.
  • Steuervorteil: Durch sofort und voll absetzbare Mietkosten entfallen langwierige Abschreibungen.
  • Kein gebundenes Eigenkapital: Die Liquidität Ihres Unternehmens wird geschont.

FAQ

Häufige Fragen und Antworten

Wann ist Kaufen sinnvoller als Mieten einer Zelthalle oder Leichtbauhalle?
In der Regel schwinden die Mietvorteile mit steigender Nutzungsdauer und dem Umfang der Hallenausstattung. Je komplexer die Halle (z.B. aufwendige Firstlichtbänder, schwere Kranbahn, Sondermaße etc.) und um so länger der Nutzungszeitraum, desto attraktiver wird der Kauf. Allerdings gibt es auch Rahmenbedingungen wo ein Kauf wenig Sinn macht: z.B. bei Pachtgrundstücken.
Kann ich eine angemietete, mobile Halle auch auf einem Pachtgrundstück aufstellen?
Im Prinzip steht der befristeten Errichtung einer mobilen Halle (z.B. Leichtbauhalle) auf einem Pachtgrundstück nichts im Wege, allerdings benötigen Sie neben einer behördlichen Genehmigung eventuell auch eine Zustimmung vom Verpächter.
Benötige ich für eine gemietete Zelthalle/Leichtbauhalle eine Baugenehmigung?
Ja, auch wenn die Halle nur gemietet ist, muss sie natürlich den baurechtlichen Vorschriften entsprechen. Bei mobilen Hallen genügt den Bauämtern größtenteils das vereinfachte Genehmigungsverfahren für fliegende Bauten. Für einen Antrag stellen wir Ihnen ein Prüfbuch mit statischen Berechnungen zur Verfügung. I.d.R wird die Genehmigung für 5 Jahre erteilt und kann vor Ablauf der Frist um weitere 5 Jahre verlängert werden. Die Regelungen können je nach Bundesland variieren. Genaue Auskunft erhalten Sie beim zuständigen Bauamt vor Ort.